Theater Rayo | Programm

Peter Pan

Ab Sommer 2019

Seltsam, wenn mitten in der Nacht ein Junge in deinem Kinderzimmer landet, der seinen Schatten sucht, wild umherfliegt und alles durcheinander wirft und dann auch noch begleitet wird von einer plappernden, verfressenen, umherlichternden Knutschkugel namens Tinkerbell. Absolut mysteriös! Aber Wendy Darling ist eben nicht wie andere Mädchen:

Mutig steckt sie die Nasenspitze unter der Bettdecke hervor und hilft diesem seltsamen Jungen, der sich Peter Pan nennt, den eigenen Schatten wieder einzufangen. Zum Dank lädt er Wendy ein, mit ihm ins Nimmerland zu kommen, der Insel der ewigen Kindheit. Da sich Wendy ohnehin gerade von ihren Eltern unverstanden und im Stich gelassen fühlt und da sie außerdem nicht weiß, wie mit dem eigenen „Großwerden“ überhaupt umzugehen, geht sie auf den Vorschlag ein. Aber wie meint der das mit dem Fliegen? Sie kann doch nicht einfach so, ohne Flugzeug und Pilotenschein herumflattern, aus dem Zimmer fliegen, aus der Stadt, hinaus auf das weite Meer…? Sie kann.

„Peter Pan“ in der Bearbeitung von Ulrich Zaum, mit großem Erfolg bereits aufgeführt u.a. am Theater der Jungen Welt in Leipzig und am Deutschen Theater Göttingen, ist ab Sommer 2019 als Inszenierung von Theater Rayo zu sehen. In Eigenregie des Autors wird eine neue Version zu sehen sein, welche, der Arbeitsweise von Theater Rayo entsprechend, Schauspiel und Figurenspiel verbindet. Die expressiven, eindrucksvollen Puppen stammen, wie beim „Glöckner von Notre Dame“, wieder von dem elsässischen Puppenbauer Michel Klein.

Familienstück ab 6 Jahren